loga

starosta-foto
Sehr geehrte Bürger,

Ich freue mich, Sie in Břeclav begrüßen zu dürfen, einer Grenzstadt im Länderdreieck Tschechien-Slowakei–Österreich. Da Sie sich entschieden haben, unsere Website zu besuchen um mehr über Břeclav zu erfahren, will ich Ihnen einige Tipps geben, warum sich der Besuch lohnt und warum ich als Bürgermeister auf unsere Stadt so stolz bin.

Břeclav hat 25.000 Einwohner und liegt an der Thaya. Neben den vielen Bauten der Liechtensteiner kann man direkt in der Stadt zwei interessante Kirchen besichtigen – die Wenzelskirche auf dem Masarykplatz und die Pfarrkirche der Mariae Heimsuchung im Stadtteil Poštorná. Bereits die Hinfahrt nach Břeclav mit dem Zug hat einen besonderen Charme. Wenn Sie aus Österreich anreisen, werden Sie die Fahrt auf der gleichen Bahnstrecke genießen, die im Jahre 1839 den ersten Zug nach Mähren brachte.

In Břeclav können Sie das Stadtmuseum sowie die Exhibitionen in der Synagoge oder im Liechtensteinhaus besichtigen, wo die Miniaturen der Kulturlandschaft Lednice-Valtice ausgestellt sind. Empfehlenswert ist auch die Besichtigung des jüdischen Friedhofs. Als Verkehrsmittel eignet sich am besten das Fahrrad. So können Sie auch die nahe Umgebung mit den schönen Auwäldern und den Bauten der Liechtensteiner erkunden. Sie können auch einen Schiffsausflug unternehmen und auf der Thaya bis zur Hansenburg (Janův Hrad) in der Nähe von Lednice fahren.

Die Touristensaison in Břeclav beginnt mit der symbolischen Eröffnung der Liechtensteinroute im Mai. Für Juni wird die Kulturveranstaltung „Lundenburger Tage“ (Břeclavské dny) geplant, auf der sich die lokalen Vereine vorstellen. Ende September findet dann traditionell das „St.Wenzel-Volksfest“ (Svatováclavské slavnosti ) statt, bei dem die Volkskunst sowie Wein und Heuriger nicht fehlen dürfen. In der Adventszeit gibt es in Břeclav einen Weihnachtsmarkt.

Ich bin froh, dass Sie mehr über Břeclav erfahren wollten, und freue mich auf Ihren Besuch.

Oldřich Ryšavý, der Bürgermeister

 

iop-eu-mmr TIC Czech Point HKCR radio-dyje TV FENIX EDB Caril & Methodius